Aufrufe
vor 1 Jahr

Merkheft 364

  • Text
  • Fester
  • Originalausgabe
  • Tipp
  • Bilder
  • Taschenbuch
  • Ausstattung
  • Einfacher
  • Telefon
  • Buch
  • Aufgehobener
  • Merkheft
  • Digital
  • Www.froelichundkaufmann.de

Alles könnte anders

Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen. Heute glaubt niemand mehr, dass es unseren Kindern mal besser gehen wird. Muss das so sein? Der Soziologe und erprobte Zukunftsarchitekt Harald Welzer entwirft eine gute, eine mögliche Zukunft. Anstatt zu kritisieren oder zu lamentieren, macht er sich Gedanken, wie sie genau aussehen könnte. 320 S., fester Einband. Mängelexemplar. Statt 22 € nur 7,95 € Nr. 1268 910 „Die Welt ist zum Verändern da!“ Was uns zusammenhält. Eine Naturgeschichte der Gesellschaft. Von der Affenhorde bis zur Weltgemeinschaft: In seinem bahnbrechenden Buch verbindet der Biologe Mark W. Moffett Erkenntnisse aus Psychologie, Soziologie und Anthropologie zu einer Erklärung, was Gesellschaften zusammenhält. 688 S., fester Einband. Mängelexemplar. Statt 26 € nur 9,95 € Nr. 1268 821 PREIS-TIPP Foto: Simon Migaj/Pexels Margarete Stokowski. Die letzten Tage des Patriarchats. Seit 2011 schreibt die Spiegel- Online-Kolumnistin Margarete Stokowski Essays, Kolumnen und Debattenbeiträge. Die besten und wichtigsten Texte versammelt dieses Buch, leicht überarbeitet und kommentiert. 320 Seiten, fester Einband. Mängelexemplar. Statt 20 € nur 7,95 € Nr. 1268 856 PREIS-TIPP Lob der Homosexualität. Stolz sprechen wir von der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Tatsächlich aber leben wir nach Konventionen, die wir nicht selbst beschlossen haben, allen voran die zur natürlichen Ordnung der Welt erklärte Heterosexualität. Doch die Tage der Heterosexualität sind gezählt, behauptet der spanische Philosoph Luis Alegre. „In seinem Buch verpackt er die theoretischen Überlegungen der Genderforschung, angereichert mit Psychoanalyse und Sigmund Freud, in einen frischen, bilderreichen Text.“ (DLF). 220 S., Broschur. 18 € Nr. 1263 706 Schluss mit dem täglichen Weltuntergang. Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren. Jeden Tag Push-Nachrichten, Liveticker zu Fußballspielen, Koalitionsverhandlungen und Terroranschlägen, ständig Breaking News checken – was macht das mit uns? 224 S., Broschur. Mängelexemplar. Statt 16,99 € nur 6,95 € Nr. 1268 848 PREIS-TIPP genau, was das eigentlich ist. Höchste Zeit also, Klarheit in das diffuse Bild um den gasförmigen Stoff zu bringen. 208 S., fester Einband. Nr. 1269 500 Welt am Abgrund. Wie CO2 unser Leben verändert. Kaum etwas wird so kontrovers diskutiert wie der Klimawandel und mit ihm das Klimagift Nummer eins: CO 2 . Doch wenn es um die Ursachen der Erderwärmung geht und um die Frage, ob der CO 2 -Anstieg in der Atmosphäre menschengemacht ist, dann wird die Diskussion von Polemik geprägt. Denn obwohl CO 2 die Debatte beherrscht, weiß niemand 10 € Statt 24,95 € vom Verlag reduziert 48 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Édouard Louis. Wer hat meinen Vater umgebracht. Ein zorniger junger Autor: „An meine Kindheit habe ich keine einzige glückliche Erinnerung“ lautet der erste Satz in Édouard Louis’ Roman „Das Ende von Eddy“. In seinem neuen Buch sieht Louis das anders, mittlerweile versteht er die Gewaltausbrüche seines Vaters, der unter der sozialen Ungerechtigkeit einer Gesellschaft leidet, die für Menschen wie ihn keinen Platz hat. 80 S., fester Einband. Mängelexemplar. Statt 16 € nur 6,95 € Nr. 1268 880 PREIS-TIPP Poor Economics. Plädoyer für ein neues Verständnis von Armut. Wirtschafts- Nobelpreis 2019. Ein unterernährter Mann in Marokko kauft lieber einen Fernseher als Essen. Absurd? Nein. Die Ökonomen Esther Duflo und Abhijit V. Banerjee erregen weltweit Aufsehen, weil sie zeigen: Wir müssen radikal umdenken, wenn wir die Probleme der Ungleichheit lösen wollen. 384 Seiten. Statt geb. Originalausgabe 22,99 € als Taschenbuch 14 € Nr. 1195 883 Entwaffnet Sie! Die Strategien von AfD und Co. erkennen und bekämpfen. Rechte sitzen im Bundestag – in Form der AfD. Sie nutzen die sozialen Netzwerke und tragen Hass und Gewalt auf die Straße. Franziska Schreiber analysiert die Strategien der Rechten im Kampf um Macht und Wählerstimmen und zeigt, wie wir uns mit Gegenstrategien wehren können und enthüllt die Verflechtungen zwischen AfD und rechter Szene. 240 S., Broschur. 17,99 € Nr. 1275 690 NEU 70 JAHRE „SAGEN, WAS IST.“ 7 95 € Statt 34,99 €* 70 Jahre. Der Spiegel. 1947–2017. Hg. Klaus Brinkbäumer. 1947 startete der 24-jährige Journalist Rudolf Augstein mit Gleichgesinnten den abenteuerlichen Versuch, im von der Nazi-Hetze zerfressenen Deutschland ein Nachrichtenmagazin nach amerikanischem Vorbild zu erschaffen. Dieses Buch zeichnet den Aufstieg des Spiegels nach, indem es die wichtigsten Scoops, Essays und Storys aus 70 Jahren dokumentiert. 22 × 29 cm, 480 Seiten, fester Einband. Nr. 2893 827 Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden aus Politik und Kultur. Überall wird im öffentlichen Diskurs heute auf Befindlichkeiten Rücksicht genommen: Es werden vor Gefahren wie „expliziter Sprache“ gewarnt, Schreibweisen mit Binnen-I empfohlen. Es scheint, als habe der Kampf um die korrekte Bezeichnung und die Rücksicht auf Fragen der Identität alle anderen Kämpfe überlagert. Robert Pfaller fragt sich, wie es soweit kommen konnte, dass wir von der Politik wie Kinder behandelt werden wollen. 256 Seiten, Broschur. Mängelexemplar. Statt 14,99 € nur 6,99 € Nr. 1093 568 PREIS-TIPP Die toxische Macht der Narzissten – und wie wir uns dagegen wehren. Die heutige Welt begünstigt Narzissten – so die These der Psychoanalytikerin Marie-France Hirigoyen. Narzissten gewinnen immer mehr Macht in unserer Gesellschaft und vergiften das Zusammenleben, von der Politik über die Arbeitswelt bis hinein in die Familien. Sie deckt die Ursachen dieser Entwicklung auf und erklärt, wie wir ihr entgegentreten können. 253 S., Broschur. 16,95 € Nr. 1203 231 Slavoj Žižek. Lenin heute. Im Spätwerk Lenins verdichten sich Dringlichkeit und revolutionäre Schlagkraft in besonderer Weise. Dennoch stehen meist seine frühen Schriften im Rampenlicht. Der Philosoph und Lenin-Kenner Slavoj Žižek zeigt anhand ausgewählter Briefe, Reden und Notizen eine neue Seite des sowjetischen Regierungschefs, fernab von Personenkult und Verklärung. 288 S., fester Einband. Statt 28 € vom Verlag reduziert 12 € Nr. 1083 996 PREIS-TIPP Telefon (030) 469 06 20 | Fax (030) 465 10 03 NEU! auf 49

Merkheft

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann