Aufrufe
vor 1 Jahr

Merkheft 363

Wie Krankheiten

Wie Krankheiten Geschichte machen. Von der Antike bis heute. Eindrucksvoll zeigt Roland Gerste, wie Krankheiten zu Entscheidungsfaktoren in der Geschichte wurden: Eine englische Königin, die das Land zusammen mit ihrem Mann, dem spanischen König, wieder katholisch machen will, scheint schwanger zu sein. Doch es ist ein Tumor – wäre sonst Spanien die Supermacht in unserer Welt? Ein deutscher Kaiser gilt als Hoffnungsträger der Liberalen, könnte Deutschland auf den Weg zu einer konstitutionellen Monarchie führen. Doch er hat Kehlkopfkrebs – hätte er den Ersten Weltkrieg verhindern können? 384 S. Statt geb. Originalausgabe 20 € als Taschenbuch 10 € Nr. 1250 973 Die Geschichte der Seuchen. Ob Schwarzer Tod oder Spanische Grippe, Aids oder Milzbrand – immer wieder wird die Menschheit von furchtbaren Seuchen heimgesucht. Der Medizinhistoriker und Epidemiologe Stefan Winkle schildert in seinem Standardwerk Pandemien. Wie Viren die Welt verändern. Von Philipp Kohlhöfer. Vorwort von Christian Drosten. Vor dem Hintergrund des neuartigen Coronavirus erzählt dieses Buch davon, wie Pandemien entstehen und wieso sogenannte Zoonosen immer öfter auftauchen: Neue Krankheiten, die von Tieren auf Menschen überspringen und extrem gefährlich werden können. Denn auch, wenn wir gerne denken, dass Covid-19 einzigartig ist: Wir leben in einer Welt der Viren. 352 Seiten, fester Einband. 22 € Nr. 1251 775 NEU NEU Kurzsichtig in den Kampf. Wie Seuchen und die Krankheiten von Politikern und Schlachtenlenkern Geschichte geschrieben haben. mit einzigartiger Sachkenntnis und höchster Informationsdichte die großen Epidemien von der Antike bis heute. 1.534 S., fester Einband. Originalausgabe 88 € als Sonderausgabe** 19,95 € Nr. 1249 401 Von der Pflicht. Eine Betrachtung. Von Richard David Precht. In den Jahren 2020 und 2021, der Zeit der Covid-19-Pandemie, ereignete sich ein bemerkenswertes Schauspiel: Während der weitaus größte Teil der Menschen Empathie mit den Schwachen und besonders Gefährdeten zeigte, entpflichtete sich eine Minderheit davon und rebellierte gegen die staatlichen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit aller Bürger. 176 Seiten, fester Einband. 18 € Nr. 1275 755 NEU NEU Das Ende der Bücher. Aus den Geschichten für Bibliophile, 1894. Dieser Band ist eine Liebeserklärung an das gedruckte Buch! Wie wird unsere Welt in Zukunft aussehen? Welche Geschichten erzählen wir uns – und vor allem: mit welchen Mitteln? In Octavo Uzannes Text wird dem Leser der 1894 rasant voranschreitende technische Wandel (vor Allem die Erfindung des Grammophons) zum Anlass zu einer Diskussion über die Zukunft. Über 100 Jahre später erweisen sich manche dieser Visionen als erstaunlich hellsichtig. 17 × 17 cm, 48 S., 20 Bilder, fester Einband. 15 € Nr. 1262 238 Wen rette ich – und wenn ja, wie viele? Über Verteilungsgerechtigkeit und Triage. Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise sehen sich Intensivmediziner plötzlich mit einer ethischen Problemlage konfrontiert: Wen rette ich, wenn die Ressourcen nicht für alle Erkrankten ausreichen? Adriano Mannino gibt einen Überblick über die moralphilosophischen und entscheidungstheoretischen Grundlagen der Triage. 120 S., Broschur. 6 € Nr. 1254 995 NEU 30 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Menschen brauchen Monster. Alles über gruselige Gestalten und das Dunkle in uns. Seit Jahrtausenden ersinnen wir Ungeheuer und Fabelwesen, die uns zugleich Furcht einjagen und faszinieren. Wir brauchen sie, um unseren Ängsten eine Gestalt zu geben und sie so beherrschbar zu machen. Hubert Filser zeigt, wie jede Gesellschaft ihre eigenen Monster hervorbringt und was diese über die Menschen verraten, die sie erdacht haben. 288 S., 20 Bilder, fester Einband. Nr. 1263 340 PREIS-TIPP Heilige Hetzjagd. Eine Ideo - logiegeschichte des Antikommunismus. Für viele Deutsche ist der Antikommunismus nicht „die Grundtorheit unserer Epoche’, wie Thomas Mann es schon 1943 formulierte, sondern eine Tugend. Wolfgang Wippermann erzählt die Geschichte und gegenwärtige Renaissance dieses Phänomens und macht klar: Den einen Antikommunismus gibt es nicht. Vielmehr variiert die Ideologie je nach Zeit und Raum ihres Aufkommens. 160 Seiten, Broschur. Nr. 2664 682 BRUNO PREISENDÖRFERS LEBENDIGE ZEITREISEN. Als die Musik in Deutschland spielte. Reise in die Bachzeit. Wie die Familie Bach im Alltag lebte, Händel sich kurieren ließ und Telemann sein Geld anlegte: Bruno Preisendörfers Zeitreise führt in die Zeit der Fürstenfeste und Bauernhochzeiten, der Stadtpfeifer und Kaffeehäuser. Wir tauchen ein in den Alltag, erfahren von ihren Freuden und Lastern. Beinahe alle großen Themen des Lebens finden sich in diesem Buch – wie wurden etwa Ehen angebahnt, wer durfte überhaupt wen heiraten? 496 S., Statt geb. Originalausgabe 25 € als Taschenbuch 14 € Nr. 1251 236 NEU 7 99 € Statt 20 €* 4 95 Statt 9,95 €* Die Neuentdeckung! Unerhörte Auswahl vergessener Wortschönheiten aus Johann Jakob Sprengs gigantischem, im Archiv gefundenen, seit 250 Jahren unveröffentlichten Deutschen Wörterbuch. Es ist eine philologische und verlegerische Sensation: Das Glossarium Teutonicum des Johann Jacob Spreng (1699–1768) wäre das größte deutsche Wörterbuch seiner Zeit gewesen, wurde aber nie veröffentlicht. Jetzt, gut 250 Jahre später, werfen wir endlich einen Blick in diese Schatzkammer des deutschen Sprachguts. 368 Seiten, fester Einband. 25 € Nr. 1263 021 NEU Als Deutschland noch nicht Deutschland war. Eine Reise in die Goethezeit. Wir überstehen mit Eichendorff einen Schiffsunfall, sehen aus E.T.A. Hoffmanns Eckfenster Berlin brennen u. v. a. 544 S., Broschur. Statt geb. Originalausgabe 24,99 € als Taschenbuch 12,99 € Nr. 1264 028 Wie die Deutschen weiß wurden. Kleine (Heimat)Geschichte des Rassismus. Bei dieser (Heimat)Geschichte handelt es sich um das erste Buch, das die Entwicklung des Rassismus gezielt aus deutscher Perspektive beleuchtet. Dazu auch Antisemitismus, Antiislamismus, Antislawismus, Antiziganismus und eugenisches Denken. 212 S., fester Einband. 19,99 € Nr. 1065 998 Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kaufleute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Wir sehen 9 95 € Statt 24,99 €* den Fuggern in ihrem Kontor auf die Finger und fürchten uns vor dem Jüngsten Gericht u.v.a. 420 S., Bilder, fester Einband. Nr. 1122 096 Telefon (030) 469 06 20 | Fax (030) 465 10 03 NEU! auf 31

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann