Aufrufe
vor 1 Jahr

Merkheft 360

Extreme denken und

Extreme denken und leben. Gary Cox’ große Biografie ist eine exzellente Einführung in Sartres Denken und die Welt des Existentialismus. Jean-Paul Sartre. Existentialismus und Exzess. Der Philosoph und Autor Gary Cox folgt Sartres Lebensweg von den ersten Jahren als altkluges Kind, das nicht aus der Bibliothek seines Großvaters gelockt werden konnte, über seine Zeit als Kriegsgefangener und Résistancekämpfer im Zweiten Weltkrieg bis hin zu seinem politischen Engagement nach dem Krieg. Gespickt mit humorvollen, aber auch tragischen Anekdoten, gibt Cox einen umfassenden und packenden Einblick in das Leben und Werk des bedeutenden Philosophen. 272 S., fester Einband. Nr. 1042 416 15 € Statt 28 € vom Verlag reduziert Foto: Marloes Hilckmann/Unsplash Das Café der Existenzialisten. Freiheit, Sein und Aprikosencocktails. Sartre machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. 448 S., Broschur. Statt geb. Originalausgabe 24,95 € als Taschenbuch 16,95 € Nr. 1089 013 Jean-Paul Sartre. Der Ekel. MP3-CD. Ungek. Lesung mit Dietmar Schönherr. Von einem Moment zum anderen verändert sich das Leben des Einzelgängers Antoine Roquentin radikal: Sämtliche Menschen und Gegenstände um ihn herum lösen einen unbestimmten Ekel aus. 9 Std. 10 € Nr. 8043 20 Annie Ernaux. Der Platz. Annie Ernaux erzählt das Leben ihres Vaters. Diese Biografie ist zugleich die Geschichte eines Verrats der Tochter: An ihren Eltern, einfachen Menschen, und dem Milieu, in dem sie aufwuchs. 100 S., Broschur. Statt geb. Originalausgabe 18 € als Taschenbuch 10 € Nr. 1223 348 Annie Ernaux. Die Jahre. „Annie Ernaux ist die Königin der neuen autobiografischen Literatur.“ (Die Zeit) 255 S., Broschur. Statt geb. Originalausgabe 18 € als Taschenbuch 11 € Nr. 1213 733 NEU 30 Annie Ernaux. 6 95 € Statt 24,95 €* Irène Némirovsky. Pariser Symphonie. Eine geheimnisvolle Prophezeiung schickt den jungen Russen Sascha auf die lebenslange Suche nach seiner großen Liebe. Aline steht vor der gleichen folgenschweren Entscheidung, die ihre Mutter Jahre zuvor Georges Bataille. Die Erotik. Der Philosoph und Schriftsteller, der die Bordelle von Paris als seine wahren „Kirchen“ betrachtete, zählt zu den kühnsten und beunruhigendsten Denkern des 20. Jahrhunderts. Systematisch verknüpft Bataille die sexuelle Basis der Religion mit dem Tod und bietet ein schillerndes Spektrum an Einblicken. 475 S., Broschur. 16 € Nr. 1202 910 zu treffen hatte. Hélène wird von den Geistern der Vergangenheit verfolgt – und tut alles, um sie abzuschütteln … 240 S., fester Einband. Nr. 1244 400 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

An den Ufern der Seine. Die magischen Jahre von Paris 1940–1950. Paris erlebt in den Jahren 1940 bis 1950 seine Wiedergeburt: Mit großer Erzählkunst lässt Agnès Poirier den Flair und das geistig-künstlerische Leben in einer der aufregendsten Metropolen der Welt lebendig werden. Ein inspirierendes Porträt einer ganzen Epoche, deren Errungenschaften unser Dasein und Lebensgefühl bis heute revolutionieren. 512 S., Broschur. Statt geb. Originalausgabe 25 € als Taschenbuch 12 € Nr. 1220 390 NEU Georg Stefan Troller. Ein Traum von Paris. Frühe Texte und Fotografien. Da gab es einmal diesen jungen Menschen in Paris, der besaß eine fein konstruierte Kleinbildkamera. Es war ein Exemplar der Marke Leica, die er sich während eines Feldzuges im Elsässischen zugelegt hatte … Hunderte von Fotos muss besagter junger Mann damals, so um 1953 bis 1956, in diesen altersgrauen Mauern geschossen haben, auch entwickelt, vergrößert, dann vergessen. Reminiszenzen aus einem Paris, dem Troller sich lebenslang in Dankbarkeit verbunden fühlt. 176 S., fester Einband. 22 € Nr. 1027 220 TIPP PREIS-TIPP Ein Rendezvous mit Paris. Literarische Liebeserklärungen. Unzählige Romane, die in Paris spielen, nicht zu überblicken die Gedichte, die den Mythos von Paris heraufbeschwören. Balzac, Zola, Rilke hielten in ihren Werken die Magie der Stadt fest. Aus diesem Fundus schöpft Rainer Moritz, der Paris in kostbaren Momentaufnahmen zeigt. 272 Seiten, Broschur. Nr. 1073 605 Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben. Von Sartre bis Houellebecq. Iris Radisch begibt sich auf einen Streifzug durch die neuere französische Literatur von Sartre und Duras bis zu Modiano und Houellebecq. 240 Seiten, fester Einband. Mängelexemplar. Statt 19,95 € nur 7,95 € Nr. 1196 480 PREIS-TIPP FRISCHE ANALYSEN UND PROVOKATIONEN. Michel Houellebecq. Ein bisschen schlechter. Neue Interventionen. Houellebecq über den französischen Staat, Donald Trump, die Corona-Pandemie. Hier stellt er, präzise und provokant wie immer, seine Haltung dazu dar. Neben intellektuellen Texten stehen aber auch so persönliche Gespräche wie das mit seinem Freund Fréderic Beigbeder. 200 S., fester Einband. Dumont. 23 € Nr. 1248 413 NEU 7 95 Statt 16,95 € vom Verlag reduziert „Sein bester Roman“ (Denis Scheck): Michel Houellebecq. Karte und Gebiet. Ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt, dem höchsten Literaturpreis Frankreichs. 528 S., fester Einband mit Lesebändchen. Dumont. Originalausgabe 22,99 € als Sonderausgabe** 14 € Nr. 1187 120 Michel Houellebecq. Serotonin. Roman. Als der 46-jährige Protagonist von „Serotonin“ Bilanz zieht, beschließt er, sich aus seinem Leben zu verabschieden – eine Entscheidung, an der auch das revolutionäre neue Antidepressivum Captorix nichts zu ändern vermag, das ihn in erster Linie seine Libido kostet. Alles löst er auf: Beziehung, Arbeitsverhältnis, Wohnung. 336 S., fester Einband. Dumont. Mängelexemplar. Statt 24 € nur 7,99 € Nr. 1106 708 PREIS-TIPP Telefon (030) 469 06 20 | Fax (030) 465 10 03 Wer ist Michel Houellebecq? Porträt eines Pro - vokateurs. Julia Encke, Literaturchefin der FAZ, ist ihm immer wieder begegnet und entschlüsselt Leben und Werk dieses großen Dichters. 256 S., 19 Fotos, fester Einband. Mängelexemplar. Statt 19,95 € nur 7,95 € Nr. 1207 784 NEU! auf 31

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann