Aufrufe
vor 2 Jahren

Merkheft 340

Jahrhundertlektüre.

Jahrhundertlektüre. Sein erfolgreichstes und meistgeliebtes Buch: Siegfried Lenz. So zärtlich war Suleyken. Illustriert von Nikolaus Heidelbach. „Kleine Erkundungen der masurischen Seele“ hat Lenz diese Geschichten genannt. Was er in ihnen ans Licht bringt, ist eine Gesellschaft höchst skurriler Gestalten, beheimatet in der Gegend zwischen Suleyken und Schissomir: Ein listiger Großvater namens Hamilkar Schaß, den weder Tod und Teufel noch der Rokitno-General Wawrila beim Lesen stören können, der Schiffer Manoah, der stumm ein großes Erbe abtritt, Joseph Waldemar Gritzan, der sein Mädchen mit Lakritzen betört u. v. a. Liebevoll illustriert von Nikolaus Heidelbach. 144 S. Fester Einband. 25 €. Nr. 1137 727. Die literarischen Cafés von Paris. Ein amüsanter Reisebegleiter durch die bei Literaten und Künstlern des 20. Jahrhunderts so beliebten Pariser Cafés. Hier finden sich alle bekannten Orte, die Kulturgeschichte geschrieben haben. Mit Anmerkungen zum sogenannten Café-Grundwortschatz, mit weiterführender Literatur und Register. 92 S. Broschur. Nr. 1125 486. Robert Musil. Drei Frauen. Die drei Frauen dieser Erzählungen sind die Bäuerin Grigia, eine portugiesische Aristokratin und die Verkäuferin Tonka. Als fremd-vertraute Wesen werden sie den ihnen verbundenen Männern zum Schicksal. Mit dem Erzählband „Drei Frauen“, einem konzentrierten Meisterwerk der literarischen Moderne, begibt sich Musil tief hinein in die Erkundung der seelischen Labyrinthe. 160 S. Fester Einband. 4,95 €. Nr. 1083 228. Franz Kafka. Leben und Schreiben. Diese fundierte Darstellung bietet einen raschen Einstieg in die komplexe Gedankenwelt. 175 S. Fester Einband. Nr. 1080 253. 4 95 Statt 19,90 €* Ick kieke, staune, wundre mir. Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute. Die Andere Bibliothek 387. Extradruck. Diese erste dokumentarische Anthologie, die sich der berlinerischen volksnahen Sprache widmet, umfasst über 250 Gedichte – von 1830 bis heute. Eine Berliner Kulturgeschichte, die fast wie nebenbei auch die deutsche Geschichte nachzeichnet. 472 S. Fester Einband. Originalausgabe 42 € als Sonderausgabe** 24 €. Nr. 8261 62. Kurt Tucholsky. „Vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße“. Ein Lesebuch. Insel Bücherei. 10 × 15 cm. 100 illustrierte Seiten. Fester Einband. 8 €. Nr. 1113 372. Kurt Tucholskys Gedichte. C’est la vie – ! Ssälawih – ! „Man möchte immer eine große Lange, / und dann bekommt man eine kleine Dicke – / C’est la vie!“ 12 × 20 cm. 256 Seiten. Fester Einband. 6 €. Nr. 6779 14. 4 95 Statt 14,80 €* 16 * aufgehobener gebundener Ladenpreis ** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe

Klaus Mann. Symphonie Pathétique. Ein Tschaikowsky- Roman. Die versunkenen Szenarien von St. Petersburg und Moskau, des kaiserlichen Berlin, der Gewandhaus-Stadt Leipzig und weiterer Zentren der Musikkultur werden lebendig. Doch der Glanz der bürgerlichen Welt ist trügerisch: Wegen homosexueller Neigungen war Tschaikowsky zum Außenseiter verdammt. 416 Seiten. Broschur. 14 €. Nr. 1112 767. mehr unter merkheft.de Erika Mann. Zehn jagen Mr. X. Ein spannender, hochpolitischer Exilroman für junge Leser, geschrieben mitten im Zweiten Weltkrieg als ein Aufruf zur Unterstützung der Hitler-Gegner weltweit. 320 S. Fester Einband. 15 €. Nr. 1112 228. Erika und Klaus Mann. Das Buch von der Riviera. Eine Liebeserklärung an die Côte d’Azur. Sie waren jung, verwöhnt und berühmt, als Klaus und Erika Mann 1931 einen Reiseführer über die Riviera verfassten. Mit sichtlichem Vergnügen berichten sie aus dem wilden Marseille, dem mondänen Cannes und natürlich aus Monte-Carlo. Mit historischen Fotos. 128 S. Fester Einband. 16 €. Nr. 1112 660. Träumer. Als die Dichter die Macht übernahmen. Von Volker Weidermann. 1918/19, Revolution in München, Räterepublik. Ernst Toller, Thomas Mann, Erich Mühsam, Rainer Maria Rilke, Oskar Maria Graf – alle sind vor Ort. Die Träume vieler Dichter von direkter Demokratie und sozialer Gerechtigkeit scheinen urplötzlich paradiesische Wirklichkeit. 288 S. Broschur. 12 €. Nr. 1112 880. Das siebte Kreuz. Ein Roman aus Hitlerdeutschland. Von Anna Seghers. Original- Illustrationen von William Sharp von 1942. 20 × 22 cm. 144 Seiten. Durchg. s/w-Illustrationen. Fester Einband. 18 €. Nr. 7109 38. Die Zeit ist kaputt. Die Lebensgeschichte des Erich Kästner. Seine Kinderbücher machten Kästner weltberühmt, doch Kästner war auch Satiriker, Journalist, Lyriker und Moralist – ein hellwacher Beobachter seiner Zeit. Obwohl die Nazis seine Bücher verbrannten, blieb er in Deutschland, mischte sich ein und ergriff politisch und literarisch Partei. 315 S. 18 s/w-Bilder. Broschur. 9,95 €. Nr. 1118 919. Thomas Bernhard. Hab & Gut. Das Refugium des Dichters. Hg. André Heller. Als Bernhard 1965 den Vierkanthof in Oberösterreich kaufte, stand ihm die Vision eines zum „Denk- und Schreibkerker“ geeigneten Wohnsitzes vor Augen. Das Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, das bereits zum Abriss bestimmt gewesen war, wurde zum durchkomponierten Landsitz eines Exzentrikers. Jeder Raum, jedes Möbelstück, jedes Buch darin diente der Inszenierung seiner, mit erlesenem Stilbewusstsein ausgestatteten, Person. 19 × 24 cm. 144 S. Fester Einband. 35 €. Nr. 1108 930. TIPP Telefon (030) 469 06 20 | Fax (030) 465 10 03 NEU! auf 17

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann